Von den Dorfbewohnern gefragt, ob er zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel nicht etwas Freundliches sagen könnte, antwortete Meister Ho: «Daten sind Orte in der Zeit. Wir sind jeweilen dort, wo wir sind. Wenn wir nach hinten schauen, dann hat alles Notwendigkeit; wenn wir nach vorne schauen, dann ist alles Möglichkeit. Wie wäre es, wenn wir mit dem Blick, den uns das Schauen nach hinten lehrt, nach vorne schauten und mit dem, den uns das Schauen nach vorne lehrt, nach hinten schauten? Könnten wir dann in der Vergangenheit die Möglichkeiten und in der Zukunft die Notwendigkeiten entdecken? Wo haben wir Möglichkeiten zu Notwendigkeiten gemacht und wo können wir Notwendigkeiten zu Möglichkeiten machen? Aber nun lasst mich in Ruhe, der Geruch der gebratenen Ente steigt mir in die Nase und mein Mund wird feucht. Ich gehe nach Hause.»

Hos Jahreswechsel